Petra Koenders am Elefantengras auf der Green Chemistry Campus Brabant Brand Box

Boost für die biobasierte Wirtschaft Brabants

Nachhaltige Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen und Reststoffen der Agrar- und Nahrungsmittelwirtschaft. Brabant ist Vorläufer der biobasierten Wirtschaft. 

Verfügbare Artikel zum Thema Biobasierte Wirtschaft:

Metamorphose: Vom Randstreifenschnittgut zu robusten Balken

Die Herstellung von Leitplanken aus Randstreifenschnittgut, von Baumaterial aus Riesen-Chinaschilf oder von Farbbestandteilen aus organischen Restabfällen wie Windeln? Das alles gibt es in Brabant. Die Reduzierung der Abfallberge, Entwicklung von Kenntnissen über eine grüne Wirtschaft und Herstellung von Bio-Produkten, die besser sind als die herkömmlichen Varianten: Brabant beweist, dass das möglich ist. Willkommen in der aufsehenerregenden Welt der biobasierten Wirtschaft, der grünen Revolution, die unendlich viele Anwendungsmöglichkeiten kennt.

Neue Produkte aus grünen Grundstoffen

Nachhaltigkeit hat die Zukunft. Umweltbewusstsein setzt sich bei staatlichen Organen, Verbrauchern und in Unternehmen ernsthaft durch. Zudem werden fossile Rohstoffe knapper. Das muss und kann nachhaltiger gehen. Nachwachsende Rohstoffe sowie biogene Reststoffe aus Landwirtschaft und Nahrungsmittelindustrie ergeben fantastisch nachhaltige Produkte. Agro-Food, Hightech und Chemie, die wichtigsten Säulen Brabants, treffen hier aufeinander. Brabant setzt voll auf biobasiert.

Biorizon in Bergen op Zoom: Kommerzielle Herstellung von Bio-Aromaten - Brabant Brand Box
Foto: Melchert Meijer zu Schlochtern

Der Green Chemistry Campus entwickelt Bio-Produkte nach dem Open-Innovation-Konzept

Innovative Forschung am Green Chemistry Campus

Am Green Chemistry Campus in Bergen op Zoom findet innovative Forschung nach umweltverträglichen Neuerungen für die chemische Industrie statt. Am Campus Innovation Center arbeiten die Unternehmen gemeinsam über Open Innovation und Wissensaustausch. Die Forschung des Shared Research Centers Biorizon nach Bioaromaten aus pflanzlichen Restabfällen bedient die weltweite Nachfrage nach solchen Grundstoffen für u.a. Chemikalien, Lacke und Kosmetik. 

Nachhaltige Leitplanken und Särge

Die biobasierten Leitplanken wurden im Brabanter Raamsdonk entwickelt. Mit der Wiederverwendung von Randstreifenschnittgut produziert das Unternehmen Millvision (ebenfalls am Green Chemistry Campus) innovative, biobasierte Pfähle. In ‘s¬-Hertogenbosch entwarf Onora einen ästhetisch ansprechenden Sarg aus Bioplastik. Eine Weltneuheit: Der erste Sarg und zugleich das größte Produkt der Geschichte aus Bioplastik. 

Grüne Revolution beginnt in Brabant

Die Landschaft von Brabant ist grün. Alle Grundstoffe und die Kenntnisse für überraschend neue, umweltverträgliche Produkte gibt es auf dem Brabanter Boden. Die Wirtschaft von Nordbrabant denkt grün. Sie reagiert geschickt auf die schnell wachsenden Märkte für biologisches Plastik, natürliche Farbstoffe sowie abbaubare Verpackungsmaterialien. Die nachhaltige Revolution? Sie beginnt in Brabant.

Hier finden Sie Infos und Artikel über:

Das Gebäude des Campus für Grüne Chemie in Bergen op Zoom, Brabant Brand Box.
Foto: Merlin Daleman

Biobasierte Wirtschaft in Bergen op Zoom

Lesen Sie, wie Erfinder an einer nachhaltigen Wirtschaft mit erneuerbaren Grundstoffen aus unseren Abfallbergen arbeiten.

Lesen Sie mehr

Bonbonwickel aus Kartoffelresten

Der Green Chemistry Campus, der Ort für nachhaltige und junge Technologieunternehmen, ist im Kommen. Mit neuen Zusammenarbeitsverbänden, neuen Investitionen und einem neuen Gebäude auf dem Campus.

Lesen Sie mehr
Petra Koenders am Elefantengras auf der Green Chemistry Campus Brabant Brand Box
Foto: Merlin Daleman
Biorizon in Bergen op Zoom stellt nachhaltige Rohstoffe für die chemische Industrie her - Brabant Brand Box
Foto: Groen Licht

Biorizon macht Chemie nachhaltiger

Das Shared Research Center Biorizon stellt Grundstoffe für die chemische Industrie her, jedoch grün und nachhaltig. Lesen Sie, wie man dazu organische Abfälle verwendet und so den CO2-Ausstoß vermindert!

Lesen Sie mehr

Brennas Highlights

The Lightyear One is the first solar powered family car.

Ein solarbetriebenes Familienauto ist keine Science-Fiction mehr

Als Studenten aus Brabant gewannen sie die Solar Challenge mit dem Stella, einem Familienauto mit Solarenergieantrieb. Dies bildete die Grundlage für das Unternehmen Lightyear. Im Juni 2019 wurde der Prototyp, der Lightyear One, der Welt vorgestellt. 

Automotive Campus, Altran, photo Peter van Trijen

Automotive Campus: eine Brutstätte für Innovationen

Der Automotive Campus in Helmond ist eine Brutstätte für Innovationen im Bereich der Mobilität. Edwin Heesakkers, Altran, erzählt über den Hightech-Hotspot.

In der Dutch Design Week macht die Zugfahrt Spaß

Besonderes Spiel von Designbüro Waarmakers für Niederländische Bahn NS, damit Zug fahren Spaß macht. In der Dutch Design Week 2017 erlebte es seine Feuertaufe.

Selbstverständlich verwenden wir Cookies!

Cookies tragen zur einwandfreien Funktion der Website bei. Und mit Cookies haben wir die Möglichkeit auch andere interessante Geschichten rund um Brabant mit Ihnen zu teilen – über Werbung auf Social Media und andere Websites. Einverstanden? 

Mehr erfahren über Cookies und wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen?