PlantLab, photo Marjo van de Peppel

Agro-Food und Hightech vereinen ihre Kräfte

Agro-Food in Brabant: Sektor wird immer intelligenter und nachhaltiger. Lesen Sie hier, wie man das in Brabant schafft. Die in der Brabant Brand Box enthaltenen Informationen dürfen kostenlos für positive Darstellungen von Brabant verwendet werden.

Brenna question

Intelligente, innovative und nachhaltige Agrarrevolution

Goldene Getreidefelder, saftige Wiesen, grasende Kühe: die Landwirtschaft liegt Brabant im Blut. Niemand Geringeres als der aus Brabant stammende, weltberühmte Maler Vincent van Gogh ließ sich von der ländlichen Schönheit der Brabanter Landschaft inspirieren. Sein Gemälde „Die Kartoffelesser“ atmet Stillstand.

Aber der Schein trügt. Hinter der ländlichen Regungslosigkeit verbirgt sich eine brausende Brabanter Produktionskette. Die großen Mengen der von unseren Landwirten erzeugten Nahrungsmittel verteilen sich im In- und Ausland. Kartoffeln, Maiskolben und Schinken rollen über Fließbänder zu den Nahrungsmittel verarbeitenden Unternehmen.

Van Gogh de aardappeleters,
Foto: Van Gogh Brabant

Niemand Geringeres als der aus Brabant stammende, weltberühmte Maler Vincent van Gogh ließ sich von der ländlichen Schönheit der Brabanter Landschaft inspirieren.

An die Spitze Europas

Auf den ersten Blick ein althergebrachter Wirtschaftszweig. Die modernen Technologien sind jedoch in der wundersamen Welt der Kartoffeln und Möhren stark im Kommen. Logisch, wenn man bedenkt, dass der Hightechsektor und die Agrar- und Nahrungsmittelindustrie die beiden wichtigsten Wirtschaftssäulen von Brabant bilden und obendrein internationale Allüre besitzen. Intensive Landwirtschaft verträgt sich nicht so gut mit der Umwelt und dem Wohlergehen von Mensch und Tier. Die Brabanter Agrar- und Nahrungsmittelwirtschaft setzt sich denn auch vollständig für Nachhaltigkeit, Erneuerung und Qualität ein.

Vom Drucker auf den Teller

Nahrung aus einem 3D-Drucker? Das klinkt futuristisch, ist aber möglich. Besser gesagt: In Brabant gibt es das schon. Mit „Edible Growth“ kombiniert Chloé Rutzerveld  Food, Design und Hightech.

"Nahrung aus dem 3D-Drucker? Das gibt's in Brabant schon!"


Das dörfliche Agrarland von früher prägt auch heute noch die Landschaft Brabants. Zugleich werden die Produktionsverfahren in raschem Tempo ausgeklügelter und intelligenter. Brabant Agro-Food-Land ist mit der Geschichte verwachsen - jedoch bereit für die Welt von morgen.

Hier finden Sie Infos und Artikel über:

Ravanello in Breda, Ralph Geerts, photo Karlijn van den Elshout
Foto: Karlijn van den Elshout

Brabant: Europäische Gastronomieregion 2018

Fooddesigner Geerts arbeitet mit Essen aus Brabant, mit Bauern, Köchen, Verbrauchern. Im Mittelpunkt: kulinarische Neuerungen, Nachhaltigkeit, Gastfreundschaft.

Lesen Sie mehr

PlantLab: Nr. 1 bei Indoor Farming

Mit Hightech-Landwirtschaft die Welt ernähren und gesünder machen, ohne die Erde zu schwer zu belasten? Die Technologie von PlantLab ändert weltweit die Nahrungsmittelproduktion.

Lesen Sie mehr
PlantLab
Foto: PlantLab
Chloé Rutzerveld
Foto: Chloé Rutzerveld

Chloé Rutzerveld entwirft die Nahrungsmittel von morgen

Food- und Konzeptdesignerin Chloé Rutzerveld regt Menschen dazu an, sich kritisch mit Lebensmittelproduktion und -konsum auseinanderzusetzen.

Lesen Sie mehr

THREE-SIXTY gegen Verschwendung

Bei THREE-SIXTY in Veghel bedenkt man innovative Lösungen für eine Kreislaufwirtschaft. Ein tolles Beispiel? Die „Verspillingsfabriek“.

Lesen Sie mehr
Threesixty/De Verspillingsfabriek Veghel, photo Melchert MzS
Foto: Melchert Meijer zu Schlochtern

Brennas Highlights

Biorizon - Monique Wekking tijdens Groen Licht

Biorizon: Aromaten aus Biomasse

Das Shared Research Center Biorizon stellt Grundstoffe für die chemische Industrie her, jedoch grün und nachhaltig. Lesen Sie, wie man dazu organische Abfälle verwendet!

PAL-V, the first flying car - photo PAL-V.com

PAL-V: das Flugauto

Investieren in intelligente Mobilität der Zukunft. Ted den Ouden, Gesellschafter von PAL-V, dem ersten Flugauto der Welt, erzählt, wie man Geschichte schreibt.

De Bende für Lichtfestival GLOW

Glow in Eindhoven ist eines der meistbesuchten Lichtkunstfestivals der Welt. Die Designer von „De Bende“ haben die Aufgabe, eine neue Ausschilderung für GLOW zu entwerfen.

Erlaubnis zum Setzen von Cookies

Diese Website verwendet funktionale Cookies, Cookies für soziale Medien sowie sonstige Cookies. Wenn Sie ändern möchten, welche Cookies und Skripts verwendet werden dürfen, können Sie weiter unten Ihre Einstellungen ändern.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutz- und Cookie-Erklärung.